Chili Pulver (Habanero Martinique)

Artikelnummer: KE-06

Kategorie: Gewürze & Gewürzmischungen

| kurios | sehr scharf | einzigartig |
Beschreibung anzeigen 
4,45 €
0,89 € pro 1 g

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar (5 - 7 Werktage)
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Erst beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.

Habanero Martinique [Capsicum chinense (Solanaceae)]
Chilipulver aus Habanero Martinique*

*BIO-Qualität aus dem Tropenhaus Klein Eden am Rennsteig |DE-BY-006-46161-A
Abbildung ähnlich, ohne Deko.

Zutaten:
100% Chilischote

Beschreibung:
Capsicum chinense ist eine Pflanzenart aus der Familie der Nachtschattengewächse, die den Paprika bzw. Chili zuzuordnen ist. Chilis werden mittlerweile kommerziell vor allem in Südamerika und Asien angebaut. Außerhalb dieser Gebiete werden sie vor allem von Hobbygärtnern gezogen. Besonders bekannt sind Habaneros für ihre außergewöhnliche hohe Schärfe, denn sie gehören mit zu den schärfsten Chilis. Die Martinique-Chili wird, wie weitere 15 verschiedene Sorten im Tropenhaus am Rennsteig angebaut. Die Habaneros werden bis zu 120cm hoch. Typisch sind die im Vergleich zu anderen Chili-Arten breiten Blätter und die meist grünlichen, kleinen Blüten. Je nach Habanero-Sorte werden die zunächst grünen Früchte gelb, orange, rot oder auch braun.

Verwendung:
Die Früchte, auch Schoten genannt, werden wegen ihrer Schärfe zum Würzen von Speisen verwendet. Die Schärfe, wie bei allen Paprika und Chili-Arten, wird durch den Wirkstoff Capsaicin hervorgerufen. Die auf der Scoville-Skala gemessenen Werte für Habaneros betragen zwischen 100.000 und 750.000 Einheiten. So findet man sie unter anderem in Ceviche, in Salsas, in Cuy und vielen weiteren tropischen Gerichten. Die Schoten werden aber auch getrocknet oder als Pulver gemahlen angeboten, wo diese vor allem durch ihre leuchtenden Farben auffalen.

Herkunft:
Der Name "Habanero" bedeutet sof viel wie "aus Havanna stammend" und somit wird oft irrtümlich angenommen, dass die Habaneros aus Kuba stammen. Forschungen der jüngeren Zeit lassen vermuten, dass der tatsächliche Ursprung die Halbinsel Yucatán ist. Die Europäer haben die Habanero rasch über den Globus verbreitet, so dass Botaniker im 18. Jahrunderts fälschlicherweise annahmen, ihr Ursprung sei China und sie Capsicum chinense bezeichneten.

Besonderheit:
Aus einem Referenzprojekt für energieeffiziente Abwärmenutzung entstand am Rennstein im Jahr 2011 ein einzigartiges Gewächshaus. Dort wird seither Umweltforschung für tropische Pflanzen unter Glas betrieben. Aus deren Ernte werden in Bio-Qualität hochwertige Produkte hergestellt. Doch auch Fische, Reptilien, Frösche, Schlangen und verschiedenste Insektenarten haben im sonst eher kalten Hochfranken ihre neue Heimat gefunden. Fakultäten der Universität Bayreuth begleiten diese interessante Forschungsarbeit im Herzen Europas.

Siegel "fei echt":
Ein Siegel der Marketinggesellschaft für die fränkische Rennsteigregion. Rund 80% der Zutaten von "Fei echt Frankenwald" stammen aus dem Landkreis Kronach und dem Frankenwald.

Hinweis:
Mit Rezept von Tobias Bätz - Sternekoch im Restaurant Alexander Herrmann 

Versandgewicht:
0,02 Kg
Inhalt:
5,00 g

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: